Das Curriculum Fasziendistorsionsmodell nach Stephen Typaldos

Voraussetzung für die Teilnahme an dem FDM-Lehrgang sind:

An unseren Lehrgängen können Ärzte und Therapeuten teilnehmen.
Teilnehmer müssen als Arzt oder Therapeut eigenständig oder auf Zuweisung eines Arztes manuelle Techniken, inkl. Mobilisationstechniken,
an Patienten im Rahmen ihres Berufsbildes / Tätigkeitsfeldes nach lokalem Recht durchführen dürfen

Angehörige von Heilberufen mit einer Zulassung zur Berufsausübung in der Schweiz.
  • Ärzte
  • Physiotherapeuten
  • Naturärzte / Heilpraktiker
  • Therapeuten anderer Berufsgruppen, sofern sie die oben genannten Kriterien erfüllen.
Der FDM-Lehrgang der AIM ist in zwei Level gegliedert:
  1. Das Level 1 umfasst insgesamt 80 Unterrichtseinheiten à 20 UE je Wochenende
    (Freitag – Sonntag)
  2. Das Level 2 umfasst insgesamt 60 Stunden à 15 UE pro Wochenende
    (Samstag und Sonntag)
Abschluss

Schriftliche Prüfung: MC-Fragen + Videoanalysen

Praktische Prüfung: Diagnostik + Therapie einzelner Distorsionsmuster

Ziel Basis-Lehrgang

Ziel der FDM-Ausbildung ist das sichere Erkennen und Behandeln von Distorsionsmustern nach dem Fasziendistorsionsmodell.

Nach bestandener Prüfung:

  • Aushändigung AIM-Basic-Zertifikat
  • Aufnahme Schweizer FDM-Register
  • Kostengünstiger Erwerb Patientenbroschüren (AIM-Shop >>>)
  • Teilnahme Advanced-Seminare
  • Möglichkeit zur Supervision in den Praxen der FDM-Dozenten

Hinweis: der Abschluss des FDM-Lehrganges berechtigt nicht automatisch zur Mitgliedschaft bei der EFDMA. Sofern Sie beabsichtigen, dort Mitglied zu werden, klären Sie bitte vorab die Aufnahmekriterien mit der EFDMA.